Gästebuch - Weitersagen - Kontakt - Neuseeland-Start - mschauer-Home

 Fotos >>  Meer  -  Berge  -  Vulkane & Thermal  -  Places  -  Tiere  -  Pflanzen  -  Menschen 

 Reisebericht  -  Tipps zur Vorbereitung 

 
Februar 2005
Di Mi Do Fr Sa So Mo
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28
März 2005
Di Mi Do Fr Sa So Mo
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
April 2005
Di Mi Do Fr Sa So Mo
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

31.03.2005 Twizel und Lake Pukaki

Eigentlich wollten wir zum Observatorium auf dem Hügel westlich des Sees hochfahren, weil man von dort sicher einen tollen Blick hat, aber das Wetter ist immer noch mies und soll erst am Nachmittag aufklaren. Also morgens Weiterfahrt zum "Lake Pukaki" und vor dort erstmal ins 10 km südliche Platz am Lake PukakiTwizel. Auch eigentlich wollten wir über die "Tekapo-Pukaki Canal Road" fahren, die tolle Aussichten auf die Alpen gewähren soll, dazu hingen die Wolken aber leider immer noch zu tief.

In Twizel haben wir unsere Vorräte aufgefüllt und an einer kostenlosen Dumpstation $ 5,00 gespart. Während des Ablassens und Auffüllen klarte der Himmel auf und gab einen ungetrübten Blick auf die Berge frei. Das war ein toller Anblick. Eine lang gezogene Bergkette an deren nördlichen Ende der Aoraki thront. Yeah.

Aoraki im AbendglühenFür eine der vielen Wanderungen am Mt. Cook/ Aoraki ist es für heute leider zu spät. Wir fahren also zum Lake Pukaki zurück und finden von Twizel kommend ca. 800 m hinter dem Visitors Center eine Einfahrt zu einem Plateau, auf welchem man einen wunderbaren Blick über den See und die Berge hat. Das wird für die kommenden zwei Tage unser perfekter Campground.

Als Krönung erleben wir noch einen perfekten Sonnenuntergang, der den Aoraki zum glühen brachte.

 
 
© 2005 Marco Schauer, Impressum - Gästebuch - Weitersagen